• <samp id="wso2w"></samp>
  • <nav id="wso2w"></nav>
  • <samp id="wso2w"><label id="wso2w"></label></samp>
  • 18-10-2019
    german 18-10-2019
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Kultur

    万博体育manbet_万博手机版_万博maxbet客户端下载

    (CRI)

    Freitag, 18. Oktober 2019

      

    Im Kreis Lianjiang der Stadt Fuzhou der südostchinesischen Provinz Fujian befindet sich eine Gruppe von 200 alten traditionellen Innenhof-H?usern namens ?Sanluocuo“ mit einer Gesamtfl?che von 3000 Quadratmetern. Die H?user von ?Sanluocuo“ haben eine Geschichte von mehr als 400 Jahren. Jetzt wurden die alten H?user zu einem modernen Hotel umgebaut und ehemals für landwirtschaftliche Zwecke konzipierte Geb?ude ebenso modernisiert.

    Die in dem neu er?ffneten Hotel arbeitende 35-j?hrige Zheng Yangmei erinnert sich daran, dass in den 1980er Jahren mehr als 200 Mitglieder der Familie Zheng in ?Sanluocuo“ wohnten. Zheng Yangmei und ihre Familie, insgesamt fünf Menschen, wohnten in einem Zimmer mit einer Fl?che von 25 Quadratmetern. Es gab damals im Zimmer keine Toilette und kein Leitungswasser. Man musste zum Brunnen gehen, um Wasser zu holen. Seit den 1980er Jahren zogen die Einwohner in die neu gebauten modernen H?user ein und die H?user von ?Sanluocuo“ standen leer und verfielen. 2016 begann die lokale Regierung die Renovierung der alten H?user zu planen und Ende 2016 entschloss sich das Unternehmen Xiamen Langxiang, 150 Millionen Yuan RMB (19,2 Mio. Euro) zu investieren, um die H?usergruppe ?Sanluocuo“ zu einem Resort umzubauen.

    Nach den mehr als zwei Jahre dauernden Renovierungen ist ?Sanluocuo“ jetzt ein Hotel, in dem sich Holzbalken, Mauern aus Erde und moderne Elemente vermischen. Wie Zhang Yiwen, der Betriebsmanager des Hotels erkl?rte, wurden die früheren 200 Zimmer durch das Abrei?en der W?nde zu 40 neuen Zimmern umgebaut. Nur fünf S?ulen wurden getauscht und eine sch?bige Mauer aus Erde wurde absichtlich erhalten, als symboltr?chtige ?Brücke“ zwischen moderner Zivilisation und altem landwirtschaftlichen Geb?ude. Aus dem ehemaligen Getreidespeicher und anderen untergeordneten Geb?uden wurden Restaurants, L?den und Bars.

    Als Zheng Yangmei den Job im Hotel gefunden hatte, freute sie sich darüber, dass aus dem ehemaligen Schweinestall ein Teehaus im traditionellen chinesischen Baustil geworden war. Und zugleich wurden die Spuren der Geschichte von ?Sanluocuo“, wie etwa Bilder, Steinmühle und Holzplastik erhalten.

    Die Zielgruppe des Hotels sind kaufkr?ftige Kunden. Eine übernachtung kostet mindestens 600 Yuan RMB (67 Euro). Nach der Er?ffnung avancierte das Hotel schnell zum Online-Star. Zum chinesischen Frühlingsfest im Februar dieses Jahres besuchten 10.000 G?ste das Domizil. W?hrend der Goldenen Woche des chinesischen Nationalfeiertages im Oktober waren alle Zimmer schon zwei Wochen im Voraus ausgebucht. Au?er Sanluocuo“ plant das Unternehmen Xiamen Langxiang, noch zwei weitere Geb?udegruppen umzubauen. Mehrere alte H?user erwarten ein neues Leben.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Dokumentarfilm

    "Auf dem Weg" - Folge 7. Mühsame Forschung

    In einem wirtschaftlich und kulturell rückst?ndigen Land sollte der Sozialismus weiter vorangetrieben werden. Dafür wurden die ganze Partei und das Volk zurate gezogen und Ma?nahmen wie die ?Zweimal Hundert“-Bewegung getroffen.

    Interviews

    mehr

    Gespr?che

    Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen n?her zusammen

    Mit seinen lediglich 33 Jahren geh?rt Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts ?Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Ausflug

    Endlich ist es wieder soweit: Das Wochenende steht vor der Tür!

    Ich überlege, was ich diesmal unternehmen kann hier in Beijing. Sch?n w?re es ja, mal aus der Stadt rauszukommen und das Umfeld etwas n?her zu erkunden. Ein bisschen frische Luft, Natur und etwas Bewegung und ein paar neue Leute kennenzulernen w?re natürlich auch sch?n.Durch Zufall sto?e ich im Internet auf die ?Beijing Hikers“, ein Anbieter für Wandertouren rund um Beijing und in China.

    Archiv

    mehr
  • Eine kostenlose Reise nach China? Ihre kreative Idee ist das Flugticket!
  • 微信买彩票怎么买