• <samp id="wso2w"></samp>
  • <nav id="wso2w"></nav>
  • <samp id="wso2w"><label id="wso2w"></label></samp>
  • 15-10-2019
    german 15-10-2019
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Gesellschaft

    万博体育manbet_万博手机版_万博maxbet客户端下载

    (German.china.org.cn)

    Dienstag, 15. Oktober 2019

      

    Fahrzeuge mit Wasserstoffbrennstoffzellen werden nach Angaben des chinesischen Finanzministeriums des Landes ab Ende 2020 keine staatlichen Subventionen mehr erhalten.

    Dies verbreitete das Ministerium Ende September als Reaktion auf Chen Hong, den Vorsitzenden von SAIC-Motors, der auch im Nationalen Volkskongress sitzt und vorgeschlagen hatte, dass die Zentralregierung ihre finanzielle Unterstützung fortsetzen sollte.

    Es ist das erste Mal, dass die Beh?rden klargestellt haben, dass Brennstoffzellenfahrzeuge keine Ausnahme darstellen, wenn China die Subventionen einstellt. Sie werden seit 2009 gew?hrt, um die Entwicklung von Fahrzeugen mit erneuerbaren Energien, Plug-in-Hybriden und Brennstoffzellen zu f?rdern.

    Viele hatten damit gerechnet, dass Brennstoffzellenfahrzeuge von der Regel ausgenommen werden, da die Zentralregierung keine Subventionen für sie gekürzt hatte. Die für Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride wurden in den letzten Jahren gestrichen.

    ?Einige Autohersteller sind zu sehr auf Subventionen angewiesen und finden es daher schwierig, auf den Weltm?rkten zu bestehen. Und trotz der finanziellen Unterstützung hat Chinas Brennstoffzellenindustrie keine Durchbrüche erzielt und keine rasche Entwicklung erlebt“, sagte das Ministerium.

    ?Wir sind daher der Meinung, dass die Subventionen wie geplant zurückgenommen werden sollten. Zur Erleichterung des Kaufs k?nnen andere Ma?nahmen ergriffen werden. Wir glauben, dass die lokalen Beh?rden Ma?nahmen zur F?rderung des Baus und Betriebs von Wasserstofftankstellen und anderer Infrastrukturen erlassen k?nnen“, hie? es. Einige Unternehmen, darunter SAIC Motors, Great Wall Motors und die BAIC Group, haben ihre Anstrengungen zur Entwicklung und Herstellung von Brennstoffzellenfahrzeugen intensiviert, von denen angenommen wird, dass sie die eine saubere und emissionsfreie L?sung für die Automobilindustrie darstellen.

    Ende letzten Jahres kündigte das südkoreanische Unternehmen Hyundai Pl?ne an, 6,75 Milliarden US-Dollar in die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie zu investieren, um bis 2030 j?hrlich 500.000 Brennstoffzellenfahrzeuge zu produzieren. Innerhalb dieses Zeitraums wird das weltweite Wachstum von Brennstoffzellenfahrzeugen voraussichtlich auf rund zwei Millionen Fahrzeuge pro Jahr ansteigen.

    Toyota ist ebenfalls ein starker Befürworter von Brennstoffzellenfahrzeugen und plant, seine Mirai-Limousine ab 2025 mit einer Reihe von SUVs, Pick-ups und Nutzfahrzeugen nachzubauen.

    Aufgrund technischer Hürden, hoher Preise und mangelnder Infrastruktur befinden sich Brennstoffzellenfahrzeuge weltweit jedoch noch in einem frühen Entwicklungsstadium.

    China hatte Ende 2017 rund 1.200 Brennstoffzellenfahrzeuge auf den Stra?en und weniger als 20 Wasserstofftankstellen. Nach Angaben der International Hydrogen Fuel Cell Association liegt China hinter den USA, Japan und Südkorea.

    Die chinesische Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 5.000 Brennstoffzellenfahrzeuge auf die Stra?en zu bringen. 50.000 bis 2025 und eine Million bis 2030.

    Yale Zhang, Gesch?ftsführer des in Shanghai ans?ssigen Beratungsunternehmens Automotive Foresight, sagte, die Entwicklung von Fahrzeugen mit Wasserstoffbrennstoffzellen stütze sich auf Kerntechnologien und unterstützende Infrastruktur. Es werde mindestens 10 bis 20 Jahre dauern, bis China die Industrialisierung und Kommerzialisierung von Brennstoffzellenfahrzeugen verwirklicht habe.

    Song Qiuling, ein Beamter des Finanzministeriums, sagte, dass reine Elektrofahrzeuge die Hauptstütze von Chinas neuer Energiefahrzeuginitiative bleiben werden, da Brennstoffzellenfahrzeuge noch einen weiten Weg vor der weit verbreiteten Nutzung haben.

    ?Es gibt unter den Medien und sogar unter den Autoherstellern Missverst?ndnisse, dass China seinen Schwerpunkt von Elektrofahrzeugen auf Brennstoffzellen verlagern wird“, sagte Song auf dem Internationalen Forum für die Entwicklung der chinesischen Automobilindustrie, das letzten Monat in Tianjin stattfand.

    ?Brennstoffzellenfahrzeuge und Elektroautos haben unterschiedliche technologische Merkmale und sollen in unterschiedlichen Situationen eingesetzt werden. Sie werden sich erg?nzen, anstatt sich gegenseitig zu ersetzen“, sagte sie.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Dokumentarfilm

    "Auf dem Weg" - Folge 5. Gro?er Ehrgeiz

    Innerhalb von etwa 20 Jahren nach der Staatsgründung hat die Volksrepublik China erfolgreich zwei Bomben und einen Satelliten entwickelt. Die St?rke des sozialistischen Systems, n?mlich die F?higkeit, alle Kr?fte zu bündeln und für schwierige Missionen einzusetzen, wurde dadurch deutlich bewiesen.

    Interviews

    mehr

    Gespr?che

    Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen n?her zusammen

    Mit seinen lediglich 33 Jahren geh?rt Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts ?Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Ausflug

    Endlich ist es wieder soweit: Das Wochenende steht vor der Tür!

    Ich überlege, was ich diesmal unternehmen kann hier in Beijing. Sch?n w?re es ja, mal aus der Stadt rauszukommen und das Umfeld etwas n?her zu erkunden. Ein bisschen frische Luft, Natur und etwas Bewegung und ein paar neue Leute kennenzulernen w?re natürlich auch sch?n.Durch Zufall sto?e ich im Internet auf die ?Beijing Hikers“, ein Anbieter für Wandertouren rund um Beijing und in China.

    Archiv

    mehr
  • Eine kostenlose Reise nach China? Ihre kreative Idee ist das Flugticket!
  • 微信买彩票怎么买