• <samp id="wso2w"></samp>
  • <nav id="wso2w"></nav>
  • <samp id="wso2w"><label id="wso2w"></label></samp>
  • 15-10-2019
    german 15-10-2019
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Wirtschaft

    万博体育manbet_万博手机版_万博maxbet客户端下载

    (CRI)

    Dienstag, 15. Oktober 2019

      

    In den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres ist das gesamte Au?enhandelsvolumen Chinas um 2,8 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahrszeitraum auf 22,91 Billionen Yuan RMB gestiegen. Dies geht aus einer Statistik des chinesischen Hauptzollamtes hervor, die am Montag ver?ffentlicht wurde.

    Trotz der wesentlichen Verlangsamung des globalen Handels weist der chinesische Au?enhandel eine insgesamt stabile Entwicklungstendenz mit besserer Qualit?t auf.

    Zum einen wurde die chinesische Au?enhandelsstruktur weiterhin optimiert. Beispielsweise verzeichnete der normale Handel mit h?herem Mehrwert ein Wachstum von 4,8 Prozent, was einen Anteil von rund 60 Prozent des gesamten Wertes ausmachte. Zugleich ist der Export von elektromechanischen Produkten, welcher rund 60 Prozent des gesamten chinesischen Exports ausmachte, um 4,7 Prozent gewachsen. Dies zeigt, dass die industrielle Umstrukturierung in China weiter beschleunigt worden ist.

    Zum anderen ist eine Dezentralisierung des chinesischen Im- und Exportmarktes zu verzeichnen. So ist der chinesische Im- und Export gegenüber der EU und der ASEAN jeweils um 8,6 Prozent und 11,5 Prozent gestiegen. Das Wachstumstempo des chinesischen Au?enhandels gegenüber den Anrainerstaaten der Seidenstra?en-Initiative lag 6,7 Prozentpunkte h?her über dem Durchschnitt und er machte 29 Prozent des gesamten chinesischen Au?enhandelsvolumens aus.

    Bemerkenswert ist auch, dass mit einem gesamten Wert von rund 9,7 Billionen Yuan RMB und einem Anteil von 42,3 Prozent im gesamten chinesischen Au?enhandelsvolumen die Privatbetriebe weiterhin ein wichtiger Antrieb für das Wachstum des chinesischen Au?enhandels bleiben.

    Im Gegensatz dazu ist das gesamte Volumen des chinesisch-amerikanischen Au?enhandels um 10,3 Prozent auf 2,75 Billionen Yuan gesunken. Offensichtlich haben die Auswirkungen des Handelsstreits den Au?enhandel beider L?nder belastet.

    Neben den Ma?nahmen zur Steuererm??igung, Kostensenkung und Verbesserung des Gesch?ftsumfeldes beharrt China auch auf der weiteren ?ffnung. Die Etablierung von mehreren neuen Versuchszonen für Freihandel ist ein Zeichnen dafür, dass China eine hochqualitative Entwicklung seines Au?enhandels anstrebt.

    Kurz: Mit der robusten Entwicklung und Strukturoptimierung des chinesischen Au?enhandels sowie der beschleunigten Umwandlung der Triebkraft bleibt China weiterhin ein wichtiger Stabilisator für das Wachstum der Weltwirtschaft.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Dokumentarfilm

    "Auf dem Weg" - Folge 5. Gro?er Ehrgeiz

    Innerhalb von etwa 20 Jahren nach der Staatsgründung hat die Volksrepublik China erfolgreich zwei Bomben und einen Satelliten entwickelt. Die St?rke des sozialistischen Systems, n?mlich die F?higkeit, alle Kr?fte zu bündeln und für schwierige Missionen einzusetzen, wurde dadurch deutlich bewiesen.

    Interviews

    mehr

    Gespr?che

    Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen n?her zusammen

    Mit seinen lediglich 33 Jahren geh?rt Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts ?Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Ausflug

    Endlich ist es wieder soweit: Das Wochenende steht vor der Tür!

    Ich überlege, was ich diesmal unternehmen kann hier in Beijing. Sch?n w?re es ja, mal aus der Stadt rauszukommen und das Umfeld etwas n?her zu erkunden. Ein bisschen frische Luft, Natur und etwas Bewegung und ein paar neue Leute kennenzulernen w?re natürlich auch sch?n.Durch Zufall sto?e ich im Internet auf die ?Beijing Hikers“, ein Anbieter für Wandertouren rund um Beijing und in China.

    Archiv

    mehr
  • Eine kostenlose Reise nach China? Ihre kreative Idee ist das Flugticket!
  • 微信买彩票怎么买