• <samp id="wso2w"></samp>
  • <nav id="wso2w"></nav>
  • <samp id="wso2w"><label id="wso2w"></label></samp>
  • 14-10-2019
    german 14-10-2019
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Technik

    万博体育manbet_万博手机版_万博maxbet客户端下载

    (German.china.org.cn)

    Montag, 14. Oktober 2019

      

    Die nationale medizinische Produktaufsichtsbeh?rde in China hat Chinas erstes Krebsbehandlungssystem mit Kohlenstoffionen genehmigt. Derzeit wird es im Wuwei Cancer Hospital in der Provinz Gansu installiert. Es soll eine sicherere und effektivere Strahlentherapie für die ?ffentlichkeit erm?glichen, sagten Wissenschaftler am Donnerstag.

    Das Projekt, das zur Schaffung des Systems führte, wurde im Jahr 1993 vom Institut für Moderne Physik der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und der Firma Lanzhou Kejin Taiji gestartet. Das fertige Produkt stelle einen wichtigen Meilenstein in Chinas im Inland hergestellter fortschrittlicher medizinischer Ausrüstung dar, sagte Xiao Guoqing, Projektleiter und Forscher des Instituts.

    Die im Jahr 1975 von den Vereinigten Staaten erstmals entwickelte Technik zur Behandlung von Krebs mit beschleunigten Schwerionen wurde weltweit als die n?chste Herausforderung der Krebsbehandlung angesehen, sagte er. W?hrend Ionen vieler Elemente getestet wurden, entdeckten Wissenschaftler schlie?lich, dass Kohlenstoffionen am besten geeignet sind, um Tumore zu behandeln und periphere Gewebesch?den zu minimieren.

    Die Behandlung mit Kohlenstoffionen funktioniert durch deren Beschleunigung auf rund 70 Prozent der Lichtgeschwindigkeit. Diese Ionenstrahlen werden anschlie?end mit hohem Druck auf den Tumor gestrahlt, wo sie die DNA seiner Zellen zerst?ren und diese schlie?lich abt?ten.

    Die beschleunigten Ionen seien für Krebszellen zerst?rerischer als Photonen, die traditionell in der Gamma- und R?ntgenstrahlentherapie eingesetzt werden, sagte Wang Xiaohu, Vizepr?sident des Gansu Province Cancer Hospital. Dadurch sei es m?glich, eine hohe Dosis an Ionen in einem kleinen und zielgerichteten Volumen zu liefern, das auf die Form und Tiefe des Tumors zugeschnitten sei. Im Gegensatz zu Photonen, die weiterhin in den K?rper eindringen und ihn sch?digen, geben die Kohlenstoffionen ihre Energie ab, t?ten die Krebszellen und bleiben dann im Tumor. Damit reduzieren sie den Schaden an gesundem umgebendem Gewebe, was wiederum das Risiko von Nebenwirkungen senke, sagte Wang.

    Die Therapie mit Kohlenstoffionen kann auch bei Patienten eingesetzt werden, deren Tumore für eine invasive chirurgische Entfernung zu kompliziert oder für typische R?ntgenbehandlungen ungeeignet sind.

    Das Fudan University Cancer Hospital in Shanghai importierte im Jahr 2008 ein Therapieger?t zur Schwerionenbeschleunigung aus Deutschland. Seit dessen Einführung im Jahr 2015 wurden damit rund 2.000 Krebspatienten behandelt.

    Xiao sagte, China habe eine massive Nachfrage nach hochwertigen Krebsbehandlungen. Nach Angaben des nationalen Krebsforschungszentrums verzeichnete China im Jahr 2015 rund 3,9 Millionen Patienten mit b?sartigen Tumoren sowie 2,3 Millionen Todesf?lle.

    Im Vergleich zum Import teurer medizinischer Ger?te koste das im Inland hergestellte Kohlenstoffionen-Krebsbehandlungssystem deutlich weniger in der Herstellung und Wartung und erm?gliche es den Patienten, billigere Behandlungen zu genie?en, sagte er. ?hnliche Installationen in anderen Teilen der Welt k?nnen jeweils Hunderte von Millionen US-Dollar kosten, w?hrend die chinesische Version rund 550 Millionen Yuan (70,2 Millionen Euro) kostet.

    Der Durchschnittspreis für die Schwerionenbehandlung liegt weltweit bei 250.000 (31.900 Euro) bis 300.000 Yuan (38.300 Euro) pro Behandlung. Mit der neuen Maschine soll der Preis auf rund 200.000 Yuan (25.500 Euro) gesenkt werden. Ein Teil der Kosten k?nnte von Versicherungsgesellschaften übernommen werden, sagte Xiao.

    Bisher hat sich die Kohlenstoffionenbehandlung bei der Behandlung von Prostata-, Leber-, Rektum- und Lungenkrebs im frühen bis mittleren Stadium sowie bei fortgeschrittenen Knochen- und Weichteilsarkomen bew?hrt. In den ersten Jahren werde das Wuwei Cancer Hospital Hunderte von Patienten pro Jahr behandeln. Diese Zahl solle schrittweise auf mehr als 1.000 pro Jahr erh?ht werden, sagte er. 

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Dokumentarfilm

    "Auf dem Weg" - Folge 4. Beginn des gro?artigen Plans

    1953 startete China seinen ersten Fünf-Jahres-Plan. Das gesamte Volk wurde dazu aufgerufen, gemeinsam für die Industrialisierung des Landes zu k?mpfen. 1956 wurden die Ziele, ein Jahr im Voraus, erreicht.

    Interviews

    mehr

    Gespr?che

    Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen n?her zusammen

    Mit seinen lediglich 33 Jahren geh?rt Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts ?Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Ausflug

    Endlich ist es wieder soweit: Das Wochenende steht vor der Tür!

    Ich überlege, was ich diesmal unternehmen kann hier in Beijing. Sch?n w?re es ja, mal aus der Stadt rauszukommen und das Umfeld etwas n?her zu erkunden. Ein bisschen frische Luft, Natur und etwas Bewegung und ein paar neue Leute kennenzulernen w?re natürlich auch sch?n.Durch Zufall sto?e ich im Internet auf die ?Beijing Hikers“, ein Anbieter für Wandertouren rund um Beijing und in China.

    Archiv

    mehr
  • Eine kostenlose Reise nach China? Ihre kreative Idee ist das Flugticket!
  • 微信买彩票怎么买